Tresorschlösser

Tresorschlösser

Zu den gängigsten Tresorschlössern zählt das Doppelbartschloss. Es ist ein ein sehr zuverlässiges und sicheres Verschlusssystem. Durch die Feinmechanik im Innern ist dieses Schloss genau so sicher wie andere Schlösser ohne Schlüssel. Das einzige Problem ist die Ablagefläche des Schlüssels. Diese muss genau so sicher sein wie der Tresor.
Moderner ist da das elektronisches Zahlenschloss für Ihren Tresor. Meist muss man sich einen 6-stelligen Benutzercode merken. Damit entfällt aber das Problem mit der Schlüsselablage. Wichtig zu wissen ist dieses Verschlusssystem anfällig für Probleme in feuchter Umgebung ist. Bei einer Überflutung bleibt Ihr Wertbehältniss zu. Außerdem muss man immer an einen Batterie Wechsel denken.

Tresorschlossklassen

So wie Tresore in Bezug auf den Widerstandsgrad unterteilt werden, so gibt es auch Sicherheitsstufen für Tresorschlösser. Tresorschlösser werden genau wie Tresore auf den Einbruch bzw. Manipulationswiderstand getestet. Je nachdem wie diese Tests ausfallen werden Tresorschlösser in 3 Klassen eingeteilt.

  • Schlossklasse 1/A
  • Schlossklasse 2/B
  • Schlossklasse 3/C

Ergebnisse 1 – 9 von 11 werden angezeigt

error: Content is protected !!